Seelenfeuer

Ich bin deiner Seele Hoffnung,
bin das Kleid das dich umhüllt,
ich bin deines Körper Nahrung,
bin die Lust die dich erfüllt.

Ich bin dieser kleine Funke,
der das Feuer dir entfacht,
ich bin deiner Leben Bauwerk,
ich bin deiner Liebe Macht.

Denn du bist mein Leben ganz,
das sich niemals trostlos gibt,
denn du bist der Hoffnung Liebe,
die ich niemals hab entdeckt.

Das ist meiner Leben Sinne,
das ist das was ich vermisst,
denn du bist der Körper Sonne,
welche unergründlich Wonne.

Wir sind einzigartig zweisam,
wir sind niemals fremd und klein,
wir sind das was Hoffnung nähret,
wir sind hier sind nicht allein.

Denn das Feuer Lust entfachet,
denn die Liebe innig nährt,
was das Seelenfeuer trage,
wir sind doppelt Zwillingsgleich.

Das ist unser Leben Laster,
doch sind wir nur froh im Jetzt,
was die Zukunft bringen möge,
das ist uns heute egal.

Was die Zukunft uns auch zeige,
wir denken noch nicht so weit,
denn das Leben das wir leben,
ist es was uns wichtig bleibt.

2.4.07 12:34, kommentieren

Kleiner Stern
Schein kleiner Stern,
ich fühlte dich gehn,
jetzt will ich dich sehn.

Flieg kleiner Stern,
bist nicht entschwunden,
nicht mehr gebunden.

Geh kleiner Stern,
zum Himmel hinauf,
nimm deinen lauf.

Sieh kleiner Stern,
ich bin für dich da,
bist du auch nicht nah.

Bitte kleiner Stern,
denke an mich
und ich denk an dich.

Ich lass dich nun gehn,
siehst du doch die Tränen,
vergossen für dich.

Ich lass dich nun gehen,
nur bitte ich dich,
sei mir nicht böse.

Ich war nicht bei dir,
als du gings.

Ich war nicht bei dir,
in der schweren Stunde.

Ich war nicht bei dir,
und bin es doch jetzt.

Bitte.

Schein für mich.

24.3.07 14:33, kommentieren

 ICH DU WIR

Überraschter Liebeskuss?,
ungewohnter Liebesfluss,
unumwundene Liebesmauer,
Unvergess`ner Liebesbauer

Zweisam in der Hölle stehn,
Zweisam durch den Himmel gehn,
Einsam und nicht allein,
einsam bin trotzdem dein.

24.3.07 14:27, kommentieren